Viele Unternehmen ob B2B oder B2C stellen sich 2016 die Frage, ob sich Social Media Marketing via Instagram schon lohnt. Hierzu sagen wir bei tobesocial: wenn nicht jetzt, wann dann? Lasst euch einfach mal die folgenden Zahlen auf der Zunge zergehen. Nach nur fünf Jahren hat Instagram es bereits auf über 400 Millionen aktive monatliche User gebracht, die täglich etwa 70 Millionen neue Beiträge auf der Fotoplattform posten. Instagram trifft weltweit den Nerv der Zeit, in der so viel wie noch nie visuell kommuniziert wird und Unternehmen im Vergleich zu viele anderen Social Media Plattformen noch einen verhältnismäßig hohen Anteil an organischer Reichweite für ihr Instagram Marketing erhalten. Nach Forrester Research erzeugt Instagram 58-mal mehr Engagement pro User als Facebook oder Twitter.

4 spannende Instagram Marketing Trends in 2016 für B2B- und B2C-Unternehmen

1# Instagram Marketing Trend: Branded Channels für Accounts

Etablierte Marken wie Nike oder Starbucks nutzen unterschiedliche Instagram Accounts für eine effektive Zielgruppen-Ansprache. Nike nutzt z.B. mehrere Accounts wie @nikewomen, hier werden explizit Frauen angesprochen oder Sportbekleidung unter @nikesportswear. Das nennen wir Targeted Marketing, da jeder Kanal unterschiedliche Konsumenten aus unterschiedlichen Regionen anspricht. Natürlich ist das Betreuen von mehreren Instagram Accounts aufwendiger, jedoch zahlt sich so ein Targeted Marketing langfristig und nachhaltig aus.


Ein von NikeWomen (@nikewomen) gepostetes Foto am

Instagram ermöglicht es seit neuestem, mehrere Accounts durch einen schnellen Account-Switch einfacher zu verwalten. Ein Business Account zur Verwaltung mehrerer Accounts steckt noch in den Kinderschuhen und ist nur für eine begrenzte Nutzerzahl zugänglich. Der Aufwand bleibt also weiterhin hoch. Wir empfehlen euch deshalb innerhalb eurer Social Media Strategie festzulegen, welche und wie viele Instagram Accounts für eure Marke sinnvoll sind. Analysiert hierfür eure Instagram Community regelmäßig nach Alter, Geschlecht und Interessen.

2# Instagram Marketing Trend: Influencer Marketing

Das Influencer Marketing oder auch Meinungsführer Marketing genannt erfreut sich in 2016 via Blogs, YouTube und Facebook eines immer höheren Stellenwertes im Social Media Marketing Mix von Unternehmen. Nur leider stellt diese Disziplin auch via Instagram viele Unternehmen vor eine hohe Eintrittsbarriere, da es noch an der richtigen Kommunikationsstrategie zum Kontaktaufbau und zur Bindung solcher Influencer fehlt. Nach einer aktuellen Studie von eMarketer sehen 9 von 10 Marken, die Influencer Marketing betreiben, eine hohe Brand Awareness und enorme Steigerung des Web Traffics durch Influencer Marketing. Hinsichtlich der Kaufentscheidung gaben 70% der Konsumenten an, dass ihre Entscheidung durch Empfehlungen von Experten wie Bloggern oder YouTubern beeinflusst wurde. Das zeigt deutlich, dass Influencer aus dem Social Web einen erheblichen Einfluss auf Kaufentscheidungen haben.

3# Instagram Marketing Trend: Instagram Ads wie Sponsored Ad Content oder 60-Sekunden Video Ads

4 spannende Instagram Marketing Trends in 2016 für B2B- und B2C-Unternehmen

Instagram führte Ende 2015 weltweit die Anzeigenschaltung für jedermann ein, was vorher nur einem ausgewählten Marken-Kreis möglich war. Aktuell gibt es unterschiedliche Anzeigenformate, jedoch noch lang nicht so viele Möglichkeiten wie bei Facebook Ads. Wichtig werden mögliche Anzeigenformate wie Sponsored Ad Content, um die Reichweite von Instagram Posts zu erhöhen, das heißt, um die Interaktionen direkt auf einem Instagram Post zu steigern. Aber auch die Möglichkeit von 60 Sekunden Video Ads öffnen neue Türen in der Anzeigenschaltung via Instagram. Eine der ersten 60 Sekunden Video Ads war die Video Kampagne von John Hammond, einem amerikanischen Musikproduzenten, der afroamerikanische Künstler unterstützte.


4# Instagram Marketing Trend: Qualitativ hochwertige Bilder

Um via Instagram erfolgreich zu sein, geht Qualität vor Quantität, gerade bei der Auswahl von Bildern. Somit solltet ihr mit qualitativ hochwertigen Stockplattformen arbeiten, eigene spannende Bilder fotografieren und Kooperationen mit Fotografen eingehen. Solltet ihr via Instagram noch nicht mit der Veröffentlichung von GIFs angefangen haben, dann wird es höchste Zeit. Ein Mix aus Videos und Fotos erzeugt gerade via Instagram hohe Engagement-Raten.

4 spannende Instagram Marketing Trends in 2016 für B2B- und B2C-Unternehmen

Fazit

Der Ausblick in die Zukunft, was Social Media Marketing via Instagram anbetrifft, sieht sehr rosig aus. Für Unternehmen bietet Instagram noch unerschlossene Möglichkeiten zur Interaktion und Kommunikation mit den Zielgruppen. Der Aufwand zur Betreuung von Instagram Accounts wird steigen, und Unternehmen, ob B2B oder B2C, müssen sich langfristig überlegen, Unterstützung durch Social Media Agenturen einzuholen, um mit qualitativem Content via Instagram zu überzeugen. Spannend wird es auch, wie Facebook es in Zukunft schaffen wird, die Stärken seiner jeweiligen Netzwerke wie Facebook, Instagram und WhatsApp zu bündeln und diese miteinander korrelieren zu lassen. Zum einen, um  Ads plattformübergreifend zu ermöglichen und zum anderen, um User nicht zu verärgern. Auch die Verknüpfung des Social Media Primus über seine Netzwerke hinweg und die dadurch gewonnenen Daten, könnten eine personenspezifische Anzeigenschaltung oder individuelle Produktplatzierung in Filmen via Oculus-Rift (welches ebenso zum Netzwerk-Portfolio von Facebook gehört) ermöglichen. Wir sind gespannt! Sicher ist, dass Social Media im Jahr 2016 nicht nur für uns spannend bleibt, sondern auch für B2B- und B2C-Unternehmen.

Als Leser unseres Artikels „4 spannende Instagram Marketing Trends in 2016 für B2B- und B2C-Unternehmen“ könnten euch auch folgende Beiträge auf unserem Social Media Blog interessieren:
 

Bildquellen: shutterstock.com

Kategorie: